Angezeigt: 1 - 9 von 9 ERGEBNISSEN

Hochzeitstorte – Naked Cake mit Beeren

Die erste Hochzeitstorte dieses Jahr, eine Naked Cake mit verschiedenen frischen Früchten. Bei den Torten handelt es sich unter anderem um eine Vanillebuttercreme mit Erdbeerstückchen, Schokoladenbuttercreme mit Schokocrunch und eine Himbeerbuttercreme.

[penci_recipe]

Bei Fragen, Wünschen, Anregungen meldet euch oder hinterlasst gerne ein Kommentar hier unten ☺

⇓                           ❤                            ⇓                                ❤                      ⇓

Buttergebäck

Diese Plätzchen dürfen einfach nicht fehlen; Buttergebäck. Ein einfacher, zarte Mürbeteig zum Ausstechen für all mögliche Formen. Man kann die Plätzchen vor dem Backen mit Eistreich bestreichen und mit verschiedene Zutaten bestreuen (Hagelzucker, Perlen, Krokant etc.). Ihr könnt aber sie natürlich auch einfach so backen und danach mit Eiweißglasur verzieren oder in Kuvertüre tauchen.

Der Fantasie ist hier keine grenzen gesetzt. Durch das Vanillepudding Pulver wird das ganze schön zart und locker.

 

[penci_recipe]

Apfel-Karamell Galette

Krosser Teig und leckere säuerliche Äpfel mit ein klein wenig Karamell und zur Körnung vielleicht noch eine Kugel Vanille Eis… Hört sich gut an? Dann ist diese Galette wohl was für euch 🙂

Aber was ist eine Galette?

Ursprünglich kennt man es eigentlich als ein Crêpe aus Buchweizen, diese Art ist ein klein wenig anders. Hierzu braucht ihr keine Backform, der Teig wird ähnlich hergestellt wie ein Mürbeteig, nur müssen Butter und die Zugabe von Wasser sehr kalt sein. Der Belag kann variiert werden, wonach euch gerade ist. Mir war nach Apfel und Karamell und es schmeckt einfach wahnsinnig lecker.

[penci_recipe]

Käse-Apfelkuchen mit Streusel

Zum Muttertag gibt es für meine Mama diesen Käse-Apfelkuchen.

 

Wenn wir in der Pfalz bei unserem Lieblings Winzer vorbei fahren, halten wir danach immer noch bei unserem Stamm Café. Dort gibt es ebenfalls einen Käse-Apfelkuchen den meine Mama immer so lecker fand… Ja fand, da ich ihn mal zu ihrem Geburtstag gebacken hatte (hatte vorher schon mal einen gebacken und wollte sie damit überraschen, der ist mir allerdings vor der Haustür vor die Füße gefallen 😀 ), war ihr erstes Kommentar “Den esse ich dort nie wieder!” 😀 (Wie Mütter eben sind 😉 ).

 

 

Wenn ihr euch selbst überzeugen wollt, hier ist das Rezept 🙂


[penci_recipe]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen